Allgemeine Geschäftsbedingungen

Anmeldung
Folgende Möglichkeiten zur Anmeldung für eine Veranstaltung an der VHS Weimar bestehen ab Erscheinen des Programmheftes:

  • Persönlich oder durch einen Vertreter in der Geschäftsstelle.
  • Mit dem Anmeldeformular per Brief oder Fax.
  • Über die WEB-Seite der VHS unter www.vhs-weimar.de, Menüpunkt: Kursprogramm.


Teilnahmebedingungen
Mit der Anmeldung an der VHS gehen Sie einen verbindlichen Vertrag ein, der nur in begründeten Fällen durch schriftliche Abmeldung gelöst werden kann. Sie erkennen die Teilnahmebedingungen der VHS Weimar an.

Anmelden per Brief, Fax oder Internet

Anmeldung per Brief, Fax und Internet ist ausschließlich mit bewilligtem Lastschriftverfahren möglich (2 Unterschriften auf dem Anmeldeformular). Telefonische Anmeldungen sind nicht möglich.

Information nach Anmeldung
Die angemeldeten TeilnehmerInnen werden von der VHS nur dann informiert (auch bei Anmeldung per Brief, Fax oder Internet), wenn der gewählte Kurs bereits belegt ist oder andere organisatorische Veränderungen erfolgen (Terminveränderung, Kursabsage o.ä.).

Bezahlung
Wir ermöglichen Ihnen verschiedene Möglichkeiten die Kursgebühr zu begleichen

  • Lastschriftverfahren
    Einmalige Abbuchung der Kursgebühr ab 2. Werktag nach Kursbeginn
  • Barzahlung
    Die Gebühr wird bei der Anmeldung fällig.
  • Für Firmen besteht die Möglichkeit der Rechnungslegung.


Zahlungs- / Bankprobleme
Sie sind im Lastschriftverfahren angemeldet und es gab Probleme bei der Abbuchung von Ihrem Konto? Bitte setzen Sie sich kurzfristig mit uns zur Klärung der Probleme in Verbindung. Sie erhalten sonst von uns eine Rechnung über die Kursgebühr zzgl. der entstandenen Bankkosten und der Bearbeitungsgebühr in Höhe von EUR 4,00. Bei Zahlungsproblemen per Rechnung behalten wir uns rechtliche Schritte vor. Es werden EUR 5,00 Mahngebühren erhoben.

Teilnehmerzahl
Die Mindestteilnehmerzahl für einen Kurs wird von der Volkshochschule festgelegt. Kommt diese Zahl nicht zustande, wird der Kurs in der Regel abgesagt. Es kann aber auch, in Absprache mit den angemeldeten Teilnehmern und Teilnehmerinnen, die Kursgebühr erhöht oder die Unterrichtsstundenanzahl herabgesetzt werden.

Rückerstattung
Bei Absage des Kurses wird die bereits gezahlte Gebühr vollständig zurückgezahlt.
Kann eine Veranstaltung aus Gründen, die von der Volkshochschule zu vertreten sind, nicht zu Ende geführt werden, so wird die Gebühr für die nicht durchgeführten Unterrichtsstunden erstattet:

  • Barzahler – mit Teilnehmerkarte in der Anmeldung der VHS
  • Lastschriftverfahren - mit Rückbuchung auf das Konto (ca. 6 Wochen nach der Abbuchung)

Der Rücktritt von Veranstaltungen ist unter folgenden Voraussetzungen möglich:
Bereits entrichtete Gebühren werden unter Einbehaltung einer Bearbeitungsgebühr von EUR 4,00 erstattet, wenn die Anmeldung mindestens 11 Werktage vor Beginn der Veranstaltung zurückgenommen wird. Erfolgt die Rücknahme der Anmeldung in einem Zeitraum von 5 bis 10 Werktagen vor Kursbeginn werden 10 % der Gebühr, mindestens EUR 4,00 einbehalten.
Bei der Rücknahme der Anmeldung von Kursen bis 4 Werktage vor Kursbeginn oder der Abmeldung aus bereits angelaufenen Veranstaltungen können in besonders begründeten Ausnahmefällen (schwere, lang andauernde Erkrankung, Wohnortswechsel, berufliche Veränderung mit Terminauswirkungen) die Gebühren ganz oder teilweise erstattet werden. Bei positiver Entscheidung wird das bezahlte Entgelt abzüglich der Gebühren bereits durchgeführter Unterrichtsstunden und einer Bearbeitungsgebühr von EUR 4,00 zurückerstattet. Achtung: Nur eine schriftliche Abmeldung auf dem Rückerstattungsvordruck mit den entsprechenden Bescheinigungen kann zur Rückzahlung (ca. 6 Wochen nach der ersten Abbuchung) führen.
Dozentenwechsel berechtigt nicht zum Rücktritt vom Kurs.
Der Rücktritt von Reiseveranstaltungen unterliegt gesonderten Bedingungen. Diese erfragen Sie bitte bei Bedarf in der Geschäftsstelle.

Kursgebühr
Die Kursgebühr ist jeweils bei der Kursbeschreibung im Programmheft angegeben.

Ermässigung
Ermäßigungen sind bei Kursen, deren Teilnahmegebühr über EUR 25,00 liegt, möglich, wobei der Eigenanteil mindestens EUR 25,00 beträgt.
Ermäßigt werden 30 % der Veranstaltungsgebühren für:

  • Personen bei Vorlage eines bewilligten Wohngeldbescheides,
  • Personen bei Vorlage einer Gebührenbefreiung (GEZ) oder
  • ALG II – EmpfängerInnen mit dem entsprechenden Nachweis.

Näheres regelt die Gebührensatzung der Volkshochschule Weimar. Der Nachweis der Ermäßigungsberechtigung muss bei der Anmeldung schriftlich vorliegen.
Ermäßigungen sind nicht mit sonstigen Rabatten kombinierbar.

Frühbucherrabatt

Der Frühbucherrabatt wird bis einschließlich letztem Montag vor Semesterstart gewährt. Der Rabatt beträgt 5 % der Kursgebühr. Der Rabatt wird nicht für Vorträge sowie Materialkosten und Kursunterlagen gewährt und ist nicht mit sonstigen Ermäßigungen und Rabatten kombinierbar.

Weimarpass
Weimarpassinhaber können Vorträge für EUR 1,00 besuchen.

Haftung
Die Volkshochschule übernimmt für Diebstahl, Sachschäden sowie bei Unfällen innerhalb der Unterrichtsgebäude keine Haftung.

Unterrichtsorte
Die VHS nutzt zum Teil Räume in Schulen. Bitte behandeln Sie die Räume schonend und beachten Sie die Hausordnungen der jeweiligen Unterrichtsstätten.

Teilnahmebescheinigungen
Teilnahmebescheinigungen werden gegen eine Bearbeitungsgebühr von EUR 4,00 in der Geschäftsstelle ausgestellt.
Im Fachbereich Arbeit und Beruf erhält jeder Teilnehmer eine Teilnahmebescheinigung, die in der Kursgebühr enthalten ist.

Studienfahrten
Bei Teilnahme an Studienfahrten gelten die Reise- bedingungen der Reiseveranstalter, sofern dies nicht die Volkshochschule ist.

Datenschutz
Bei der Verarbeitung der Daten werden die Bestimmungen des Datenschutzgesetzes beachtet (vergl. ThürDSG § 2 und § 4).

Lehrkräfte
In diesem Semester kommen ca. 180 Kursleiterinnen und Kursleiter zum Einsatz. Sie wurden nach ihren fachlichen, pädagogischen und sozialen Kompetenzen ausgewählt. Nähere Auskünfte zu den Kompetenzen der Lehrkräfte erteilen die zuständigen Fachbereichsleiter und Fachbereichsleiterinnen.

VHS-Programmheft
Die VHS-Programme werden zweimal im Jahr neu herausgegeben und liegen jeweils zum Semesterbeginn im Januar / Februar bzw. August / September in allen Dienststellen der Kommune, den Sparkassen und in vielen anderen Geldinstituten kostenlos zum Mitnehmen bereit.


Schriftgröße:  A- A  A+ 

Newsletter

Möchten Sie den Newsletter der VHS-Weimar empfangen? Dann klicken Sie bitte hier.

 

Warenkorb

Der Warenkorb ist leer.

 

Legende

  • Anmeldung möglich  kann gebucht werden
  • nur noch wenige Plätze frei  nur noch wenige Plätze frei
  • auf Warteliste  Ausgebucht (evtl. Warteliste)
  • nicht online buchbar  Läuft bereits / nicht buchbar
  • abgelaufen  Kurs abgelaufen