Logo
  • Kursangebote

Besuch von Mirjam Kruppa


Wir freuen uns über den Besuch der Beauftragten des Freistaates Thüringen für Integration, Migration und Flüchtlinge, Mirjam Kruppa.

Anlass des Besuches ist das erfolgreiche Volkshochschulprojekt „Ankommen in Weimar“, das Menschen mit Migrationshintergrund ein unkompliziertes Ankommen und eine schnelle Teilhabe an ihrem neuen Wohn- und Lebensort ermöglicht. Die Integrationsbeauftragte hat aus ihrem Haushalt Fördergelder zur Finanzierung dieses vhs-Projektes beigesteuert.

Im Gespräch mit Volkshochschulleiter Ulrich Dillmann und der Bildungskoordinatorin für Neuzugewanderte der Volkshochschule Weimar, Solveig Schwennicke, betonte Mirjam Kruppa die Notwendigkeit der schnellen Integration: "Wir wollen Integration so schnell wie möglich - und zwar von Anfang an! Alle Migrantinnen und Migranten sollen die Möglichkeit haben, die deutsche Sprache zu erlernen, aber das deckt nicht alle Notwendigkeiten ab. Was wir brauchen, sind die Begegnungen der Menschen, damit erlernt wird, wie das Leben in Deutschland funktioniert", erläuterte sie die Strategie des Freistaates und den Grund der Förderung des vhs-Projektes "Ankommen in Weimar". Hier zeige sich vorbildlich, wie aus den theoretischen Bemühungen lebensnahe Alltäglichkeit würde, so die Integrationsbeauftragte.

Zur Pressemitteilung


Zurück