Logo
  • Kursangebote

Verlängerung Lockdown


Der bis vorläufig Ende Januar verlängerte Lockdown hat die Volkshochschule Weimar veranlasst, sämtliche unterbrochenen Kurse des Herbstsemesters 2020 nun zu beenden.

Die Kursgebühren werden den Teilnehmerinnen und Teilnehmern nur anteilig berechnet, Gebühren für ausfallende Stunden gehen natürlich nicht verloren, sondern werden gutgeschrieben und bei einer nächsten Kursbuchung angerechnet. Auf Wunsch ist aber auch eine Erstattung der anteiligen Kursgebühren möglich.
Die Geschäftsstelle der vhs am Graben 6 nimmt entsprechende Anträge entgegen.
Auf einzelne Veranstaltungen, die für den Februar 2021 geplant sind, haben diese Regelungen vorerst keinen Einfluss.

Volkshochschulleiter Ulrich Dillmann bittet bei den Kursteilnehmenden angesichts der außergewöhnlichen und schwierigen Pandemielage um Verständnis und hofft, dass mit dem Frühjahrssemester die Einschränkungen an den Volkshochschulen zumindest schrittweise wieder aufgehoben werden: „Wir hoffen, dass wir mit dem neuen Semester Kursteilnehmer auch wieder persönlich in der vhs begrüßen können. Für den Fall, dass das nicht durchgehend funktioniert, haben wir angesichts der Pandemie aber noch stärker als bisher Digitalkurse in unser Angebot aufgenommen.“ 

Hier finden Sie unsere aktuelle Pressemitteilung.


Zurück