Sie befinden sich hier:
Kursdetails
Kursdetails

22110256

Vortrag: Krieg in der Ukraine - Ist der Frieden in Europa zu Ende?

Die vhs Frankfurt veranstaltet heute Abend kostenfrei für alle Interessierten aus aktuellem Anlass zum Ukrainekrieg und aufgrund der schnellen Eskalation des Geschehens gemeinsam mit der Hessischen Stiftung für Friedens- und Konfliktforschung ein Experten-Gespräch mit Dr. Stefan Kroll und Dr. Mikhail Polianskii. Beide werden sich im Rahmen des Studium Generale am Dienstag, den 01.03.2022 um 19 Uhr, online für eine Einschätzung der aktuellen Situation zuschalten.

Was unterscheidet den Russisch-Ukrainischen Krieg von 2014 von der jetzigen Invasion? Was sind die russischen Motive für den Krieg? Spielen vor allem territoriale Großmachtvorstellungen aus dem 19. Jahrhundert eine Rolle, oder hat der Westen durch eine unbedachte Politik der Nato Osterweiterung den Konflikt selbst mit verschärft?

In der Sondersitzung des Deutschen Bundestages kündigte Bundeskanzler Olaf Scholz einen umfassenden Fünf-Punkte-Plan an und erläuterte den Paradigmenwechsel Deutschlands in der Außen- und Sicherheitspolitik. Wir diskutieren die Frage, ob die bisherige Friedensdiplomatie falsch, oder sogar blauäugig war. Gibt es eine naive Russlandromantik, die den klaren Blick auf die Realität verstellt? Oder ist die bisherige Friedens-Haltung das Fundament und der einzige Ausweg in dringend gebrauchte Friedensverhandlungen.

Mit Stefan Kroll als Krisenforscher schließt der Abend mit Gedanken zu grundsätzlichen Verläufen von Krisen ab. Wo ist der aktuelle Stand zu lokalisieren und welche optionalen Verläufe könnte die Krise nehmen? Mikhail Polianskii befasst sich zudem mit der Situation von russischen Staatsbürgerinnen und Staatsbürgern in Deutschland und der EU.

Wer Interesse hat, kann sich gerne mit aufschalten.


Zoom-Link zur Veranstaltung


Meeting-ID: 652 3212 4918
Kenncode: 175062

Bitte Kursinfo beachten


Termine

Datum
1. Termin am 01.03.2022
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
Ort: Online